Zucht   

Nach langem überlegen haben wir uns im Sommer 2004 entschlossen, den für uns so einmaligen Appenzeller Sennenhund auch hier im Allgäu zu züchten.  Aber vorher mussten wir viel lernen. Die Aufzucht von Welpen war mit vielen Aufgaben verbunden und ich wollte den Welpen den bestmöglichen Start ins Leben geben.  

Unsere "Lehrzeit" haben wir schon vorher auf der Hundeinsel bei Frau Susanne Gysel absolviert. Dort haben wir die Aufzucht von mehreren Würfen mitverfolgen dürfen und viel Freude daran bekommen. In Susanne hatten wir eine geniale Lehrmeisterin. Sie hat uns viel beigebracht und wir sind dankbar, dass wir von ihr lernen durften.  So entschlossen wir uns 2005 den ersten Wurf zu planen.    

Zu dieser Zeit war der Appenzeller-Sennenhund wirklich in Gefahr auszusterben. Es gab nicht mehr viele Züchter und es wurden nicht viele Welpen geboren. In der Schweiz hatte sich die ProSpecieRara dem Erhalt der Rasse angenommen um auf den Schweizer Bauernhöfen den Appenzeller wieder mehr zu verbreiten.   

 

Sicher muss man sich heute als Züchter die Frage stellen, ob es noch sinnvoll und vertretbar ist Hunde zu vermehren.  

Ich denke jedoch, dass es schade wäre, wenn Rassen einfach verschwinden. Ich bin davon überzeugt, dass wir nur durch eine kontrollierte Zucht bei einem verantwortungsvollen FCI anerkanntem  Rassezuchtverein wie z.B. SSV e.V. und SCAS  zum Erhalt einer gesunden Rasse beitragen können.   

 

Ich denke zwischenzeitlich hat sich der Bestand der Appenzeller wieder gefestigt und an ein Aussterben der Rasse ist derzeit nicht zu befürchten.  

 

v. links: Dux, Jljana, ich, Anka und Bonja

Sollten sie sich für einen Appenzeller Sennenhund interessieren dürfen sie sich gerne mit uns in Verbindung setzen.  

 

Auch wenn wir keine Welpen haben, können wir ihnen sicher mit viel Informationen helfen.  Vielleicht sucht auch ein erwachsener Appenzeller gerade einen neuen Lebensplatz. Schauen sie mal hier auf der Seite des SSV oder auch im Appenzeller Forum und Appi in Not.  

 

Weiter sind wir immer mal im Kontakt mit andern Appenzeller Besitzer.  

 

Vielleicht können wir helfen IHREN Hund zu finden.  

 

 

Welpen die hier in Heimenkirch geboren sind:  

A - Wurf   2005   geboren am 30.05.2005 


 

Als Vater für den A-Wurf, haben wir Klemens von der Friedelwiese ausgesucht. 


Einen havannabrauen Appenzeller Sennenhund Rüden, angekört am 07.04.2002 in Bingen und im ZB-Nr. 38574 HD-F eingetragen.
Besitzer: Ingrid Wenz, 65618 Selters

 



Es war ein wunderschöner Wurf mit 5 Weibchen und 1 Rüden. Alle haben einschönes Zuhause gefunden und es sind zwischenzeitlich stattliche Appenzeller geworden.
Es hat uns sehr viel  Freude bereitet den Wurf aufwachsen zu sehen.  

 

Bonjas Tagebuch an die Welpeneltern ist auch hier zu finden. Wenn ihr Lust habt Euch ein wenig einzulesen braucht ihr nur die Seiten nacheinander anklicken und schon könnt ihr den ganzen Brief lesen.  

 

Tagebuch des A-Wurf


 

 

 

 



B - Wurf   2006 geboren am 12.06.2006 

 

 

Vater für den B-Wurf, wurde dann  

Kelzo vom Felsengarten.  

Er ist ein gelassener und ausgeglichener Rüde der am 21.06.03 in Gaugenwald angekört wurde. ZB-Nr. A39760 Besitzer: Familie Kraus,  90768 Fürth. 
HD-F  

 

 

 


  

 

Kleine Liebesgeschichte

Get Adobe Flash player

Auch hier hat Bonja 5 wunderschöne Welpen auf die Welt gebracht. Diesmal3 Rüden und 2 Weibchen.

 

Bonjas Tagebuch an die Welpeneltern ist auch hier zu finden. Wenn ihr Lust habt Euch ein wenig einzulesen braucht ihr nur die Seiten nacheinander anklicken und schon könnt ihr den ganzen Brief lesen.  

 


Tagebuch des B - Wurf


 


C - Wurf   2007 geboren am 23.05.2007

 

In dem Jahr war die Suche nach einem geeigneten Rüden für Bonja nicht einfach.  

Aufgrund dem relativ hohen Zuchtwert von Bonja haben wir lange gesucht einen passenden  

Liebhaber für Sie zu finden. 

Die Wahl fiel dann auf den in der Schweiz stehenden Rüden,  Luc van Emlandia, geb. am 14.02.1998 und angekört in Olten / Schweiz am 12.04.2004.   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Obwohl Bonja schon ein richtiges Bäuchlein hatte wurden nur drei prächtige Rüden geboren. Und wir haben es wirklich genossen die Zwerge so genau beträuen zu könne. Califax, Calimero und Cowboy waren Bonjas letzter  Wurf. Es waren wieder drei wunderschöne Fellnasen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erlebnisse des C-Wurf

Get Adobe Flash player

 

 

 

Zum Schluss:  

 

Da ich beobachtet habe, dass Bonja viel Kraft brauchte für die Trächtigkeit, Geburt und Aufzucht ihrer Welpen wollte ich ihr im Alter von  7 1/2  Jahren keine weiteren Welpen mehr zumuten. Wir haben daher 2008 keinen weiteren  Wurf mehr geplant. Bonja darf wieder ein ganz normales ruhiges Hundeleben führen und ihr häusliches Rudel hat sie weiterhin sehr gut im Griff. :-)   

 

 

Ich danke Bonja für alles was sie mir in der Welpenerziehung beigebracht. Sie war eine vorbildliche Mutter.  

 

Ich habe später noch viel über Hunde und deren Ausbildung gelernt.  

 

Aber soviel wie ich nur durch das Beobachten von Hündin und Welpen gelernt habe, soviel bringt kein Seminar über Welpenerziehung.  

 

Bonja vielen Dank, dass ich dich mit deinen  Welpen begleiten durfte.  

 




nach oben

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

 

Logo des SSV

 

 

 

Logo VDH  und FCI

 

 

 

 

 

Besucher seit 07.02.2011:

81932